buettnerin

Lass Dich nicht entmündigen !

In Netzschau, Staatsgewalt on November 26, 2012 at 9:15 am

Gustl Mollath wurde geisteskrank erklärt, weil er über Informationen verfügte, die der HypoVereinsbank großen Schaden hätte zufügen können und ist nun seit 5 Jahren in Gewahrsam. Mit zahlreichen Hartz IV- Empfängern, die sich gegen Sanktionierungen auflehnten und anderen wurde ähnlich verfahren. Tatsächlich ist es nahezu jedem Menschen möglich (Ihrem Nachbarn, Bekannten, „Freund“, etc.) sie für psychisch krank zu erklären und die Betreuung für Ihre Person zu beantragen.

Das Bündnis PatVerfü, unter der Schirmherrschaft von Nina Hagen hat darum eine Patientenverfügung erstellt, die sich jeder auf der Internetseite herunterladen kann. Ich trage sie inzwischen in meinem Portemonnaie mit mir. Diese Verfügung ist rechtlich einwandfrei und verbietet jedem, mir eine psychiatrische Diagnose zu erstellen. Damit entziehe ich dem Staat die Möglichkeit, mich einfach in eine Psychiatrie zu stecken.

Advertisements
repressionunddepression

Wer zuletzt lacht, ist ein Heuchler.

Gewalltag

Halt nicht die Fresse, zeig dein Gesicht!

Aus Liebe zur Freiheit

Notizen zur Arbeit der sexuellen Differenz

Dr. Mutti

Wer die Kinder hat, hat die Zukunft

menschenlebenblog

A topnotch WordPress.com site

fuckermothers

feministische Perspektiven auf Mutterschaft

%d Bloggern gefällt das: